Das Gleichnis der Blume

Stell dir vor du bist eine Blume. Was bedeutet dies für dich? Wer bist du als Blume? Was kannst du machen als Blume? Wie sieht dein Leben als Blume aus?

Nimm dir Zeit, diese Fragen für dich zu beantworten, bevor du weiterliest, es lohnt sich und du wirst vielleicht dadurch besser verstehen, was im Text da unten steht.

Du kannst es auch zu einer Übung machen, die Augen schließen, dir vorstellen, deine Lieblingsblume (vielleicht eine Rose oder ein Vergissmeinnicht) zu sein und einfach darauf lossprechen über dein Leben als diese Blume. Deine Erkenntnisse dazu kannst du aufschreiben, oder die Übung könntest du auch als Schreibübung machen - statt losreden, einfach losschreiben ;-)

Für mich bedeutet es: Du kannst wie die Blume sein. Genauer genommen - du bist die Blume - eine einzigartige Menschen-Blume - wie es alle Menschen-Blumen sind. Wenn du eine Blume bist, kannst du gegen das Blumendasein ankämpfen, du kannst das Außen kritisieren, das Umfeld oder dich anders haben wollen, im Widerstand sein, mit dem was ist oder

du sagst JA zu der Blume, die du bist,

zu dem Umfeld in dem du stehst

und vor allem zu allem, was das Umfeld mit dir macht

(was löst es in deinem Körper aus, welche Gefühle löst es in dir auslöst, etc.).

Du entspannst dich und lässt los.

 

Die Blume kann sich nicht von einem Ort zum anderen bewegen. Sie steht dort wo sie ist und ist dort durch ihre Wurzeln mit dem Umfeld verbunden. Ohne ihre Wurzeln ist sie abgeschnitten vom Leben und nach kurzer Zeit stirbt die Form. Auch wenn es so scheint, als ob wir Menschen uns überall hin bewegen könnten und keine festen Wurzeln haben, ist die Wahrheit doch die gleiche, wie die der Blume. Die wirkliche, innere Freiheit findest du nicht dadurch, dass du von Ort zu Ort reist oder im Außen das Glück suchst, sondern indem du JA sagst zu dir selbst und allem, was in dir auftaucht. Du kannst dich davon berühren lassen und offen und fühlend durch das Leben gehen. Du kannst dir dieser Verbundenheit bewusst sein. Das ermöglicht dir eine ganz andere Wahrnehmung des Momentes, von dir selbst und von dem Außen. Es ermöglicht dir die Erfahrung von Frieden, Stille und Glückseligkeit.

Die Wurzeln, die Verbundenheit in dir entdecken

Zwischen der Blume und ihrem Umfeld ist keine Trennung, sie ist Teil des Ganzen und genauso wie sie ist, bereichert sie das Ganze. Ihre Aufgabe ist einfach die Blume zu sein, die sie ist und ihr Potential ist es zu Blühen.

Die wahrgenommene Trennung entsteht mit der Identifikation mit den Gedanken, Vorstellungen und Konzepten, die zwar nicht real sind, doch real erscheinen. So verliert man sich in den Gedanken, Konzepten, Glauben und vergisst wahrzunehmen, was wirklich ist - in diesem Moment. Ob man sich dessen bewusst ist oder nicht, dass man diese Blume ist und Teil des Ganzen ist, macht keinen Unterschied für die Wahrheit: in Wahrheit bist du die Blume.

Der Unterschied liegt in dem Erkennen: wenn dir dies bewusst wird, dann gestaltet sich dein Leben friedlicher, erfüllter, entspannter und dein Handeln und Sein ist von der Liebe getragen, die du bist. Wenn du dir dessen nicht bewusst bist, dann erfährst du das Leben als einen inneren Kampf, ein Drama, du bist innerlich getrieben, denkst du sollst eine andere Blume sein und dein Handeln und Sein ist geprägt durch die Angst, die tief in dir schlummert und der du dir vielleicht gar nicht bewusst bist. Das Handeln aus der Angst heraus führt zur Zerstörung, zu Konflikten, Trennung und Leid. Das ist das Leben was wir sehr gut kennen, das Leben des Egos, das Leben aus dem Verstand heraus.

Die Trennung ist eine Illusion, die sehr real wirkt, wenn man die Wurzeln vergessen hat und  sich die ganze Zeit in den Gedanken aufhält, wenn man die Verbundenheit mit dem Ganzen nicht mehr wahrnimmt. Deshalb ist es so wichtig zu wissen: es gibt die Möglichkeit, in das einzigartige Menschen-Blumendasein zurückzufinden und im Herzen zuhause zu sein. Nur durch das bewusste Verbunden Sein mit dem Ganzen kann sich das Leben durch dich entfalten und in jeder Weise aufblühen.

 

Es geht darum, zu diesen Wurzeln, zu dieser Verbundenheit zurückzufinden, die Trennung als Illusion zu erkennen und dich wieder als Eins wahrzunehmen mit dem direkten Sein, der direkten Wahrnehmung, dem reinen Bewusstsein. In dir ist der wirkliche Frieden und die innere Freiheit zu finden.

Alle Konzepte und Vorstellungen loslassen

... wie du glaubst, sein zu müssen und wer du bist...

... und wieder ganz zur Menschen-Blume werden, die du bist und daraus dein Leben gestalten...

 

Dies ist nicht vorstellbar und nicht beschreibbar und doch so einfach.

Deshalb spiele ich mit Worten und Gleichnissen, die auf das Gleiche hinweisen und doch sind es nicht die Worte. Es ist die Erfahrung, die zählt und die tiefer geht als Worte und das Verstehen mit dem Verstand.

 

Das machen wir hier: du wirst sehen, mit geeigneten Übungen und einem Basiswissen ist die innere Reise sehr einfach und abenteuerlich.

Impressum:

 Mag.a Stefanie Preiß

Greith 29, 8820 Neumarkt

E-Mail:
stefi.preiss@gmail.com

Tel: +43 (0) 3584 2190

 

Ich bevorzuge die Kontaktaufnahme per E-Mail, denn da bin ich am einfachsten zu erreichen. Per Telefon bin ich selten erreichbar, jedoch am ehesten zwischen 12:30 und 13:30 Uhr.

Anfrage, Newsletter, Kontaktaufnahme:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.